Erfolgreiches Abschneiden mit 15 Medaillen bei den Bezirksmeisterschaften

Erfolgreiches Abschneiden mit 15 Medaillen bei den Bezirksmeisterschaften

Mit 6 Gold, 4 Silber- und 5 Bronzemedaillen schnitten die Bad Friedrichshaller Rollkunstläufer bei den verregneten und schlussendlich sogar abgebrochenen Bezirksmeisterschaften in Nordheim, acht Wettbewerbe waren bis dahin entschieden, wieder einmal hervorragend ab. Insbesondere der zahlreiche Nachwuchs wusste bei der ersten Meisterschaft in dieser Saison wieder einmal gut zu überzeugen. Mit 42 Läufern stellte der RRV Bad Friedrichshall das mit Abstand stärkste und erfolgreichste Team. Leider mussten jedoch witterungsbedingt einige Wettbewerbe ausfallen. Da ist man richtig froh, auf der eigenen Sportanlage über ein Dach zu verfügen. Nun sollen die ausgefallenen Wettbewerbe im Rahmen der Landesmeisterschaft Ende Juli auf der heimischen RRV-Rollschuhbahn im Kocherwald stattfinden.

Die Gruppe der Fortgeschrittenen 2, die höchste Leistungsklasse bei den Bezirksmeisterschaften, wurde von den RRV-Läuferinnen klar dominiert. Bezirksmeisterin Katharina Hofmann sowie Michelle Zerweck und Christin Bender sicherten sich die Gold-, Silber- und Bronzemedaillen; Victoria Mattern, Elena Veigel, Melody Mitchell, Franziska Klemm und Lisa Kniel folgten auf weiteren Rängen.

Und auch der einzig durchgeführte Gruppenlauf der Fortgeschrittenen war eine klare Sache für die Mädels vom Kocherwald: Victoria Schropp, Carina Müller, Nadja Kniel und Vivian Friedenauer freuten sich riesig über ihre Goldmedaillen. Genauso groß war die Freude auch bei Amelie Hesser, Shanaja Temsiri, Sophia Pfitzenmaier und Lynn Karlsson über den Gewinn der Medaillen in Bronze.

Bei den Fortgeschrittenen 1 sammelten die Läuferinnen aus der Salzstadt alle sechs zu vergebenden Medaillen. Bei den jüngeren Jahrgängen konnte Ilayda Ayalp souverän in Pflicht und Kür den Bezirksmeistertitel erringen. Victoria Schropp und Jule Beyer erkämpften sich die Silber- und Bronzemedaillen. Knapp dahinter auf Platz vier und fünf landeten Valeria Hain und Vivian Friedenauer, Nadja Kniel platzierte sich weiter hinten.

Bei den älteren Jahrgängen heißt die neue Bezirksmeisterin Isabell Fischer. Silber und Bronze erliefen sich freudestrahlend Anna-Lena Aldenhoven und Laura Haag. Selina Traub folgte knapp dahinter auf Rang 4.

Die Klassen der Anfänger II und I waren altersmäßig in je zwei Startergruppen aufgeteilt. Bei den Anfängern II konnten die Friedrichshaller zwei der drei Konkurrenzen für sich entscheiden. Amelie Hesser und Kevin Schneider holten sich in ihren Wettbewerben den begehrten Titel, Carina Müller freute sich riesig über eine Silbermedaille in ihrer Konkurrenz. Shanaja Temsiri und Lynn Karlsson hatte mit den Rängen 4 und 5 etwas Pech. Sophia Pfitzenmaier landete im Mittelfeld.

Bei den Anfängern I freuten sich die Bad Friedrichshaller Fans über die goldene Medaille im Jungenwettbewerb für Nick Schambach. Jakob Werner strahlte über seine Bronzemedaille, für Felix Schneider blieb leider nur der undankbare 4. Platz.  Bei den Mädchen schrammte auch Bianca Kniel nur knapp an den Medaillenrängen vorbei. Vanessa Zeller sowie Hanna und Luisa Ziegler platzierten sich im hinteren Feld.

Alle anderen Wettbewerbe, auch die von vielen Premierenläufern herbeigesehnte Neulingsprüfung, fielen leider dem andauernden Regenwetter auf einer Freibahn zum Opfer. Schade, alle hatten so fleißig darauf trainiert und sich so darauf gefreut. Als kleiner Ersatz dürfen die Neulinge nun einen vereinsinternen Wettbewerb laufen. Die Neulingsprüfung selbst und auch alle anderen Wettbewerbe werden dann im Rahmen der Landesmeisterschaften Ende Juli auf der Wilhelm-Hekler-Rollsportanlage im Kocherwald nachgeholt.

Mit diesem Abschneiden konnten sich die Läufer und Trainer der Bad Friedrichshaller Rollkunstlaufabteilung um Rita Friede wieder einmal mehr als zufrieden zeigen. Ein Dank gilt dem tollen und stark besetzten Betreuer- und Trainerteam, das viel zu diesem ausgezeichneten Erfolg beigetragen hat.

Viele der erfolgreichen Läufer haben sich nun für die Landesmeisterschaften Mitte Juli auf der heimischen Wilhelm-Hekler-Rollsportanlage im Kocherwald qualifiziert. Der RRV wünscht allen bereits heute viel Erfolg.

Zurück