Herren II: Roadrunners II holen sich den Titel in der Landesliga im zweiten Play-Off Spiel in Freiburg

Am vergangenen Sonntag, den 16.Oktober 2016 machte sich unsere zweite Herrenmannschaft in Richtung Süden nach Freiburg auf, um sich den Breisgau Beasts im zweiten Play-Off Spiel der Finalserie in der Landesliga Süd-West (LLSW) zu stellen. Wie in allen Play-Off Spielen zuvor konnte Spielertrainer  Kai-Uwe Mezger aus einem vollzähligen Kader schöpfen. Mit 16 Spieler fuhr die Mannschaft zum Saisonfinale nach Freiburg.

Der knappe 6 zu 5 Sieg in einem vor Spannung kaum zu überbietenden ersten Finalspiel vor heimischer Kulisse am Kocherwald, war der erste Schritt. Jedoch war allen klar, dass die Freiburg Beasts in ihrer eignen Halle einen großen Heimvorteil haben und mit dem Rücken zur Wand noch entschlossener auftreten werden als im ersten Spiel.

Das Spiel begann mit einem sehr frühen Tor für die Roadrunners. Marco Krauth benötigte gerade einmal 17 Sekunden um den Ball zur Führung zu versenken. Die erste Strafzeit in der 3. Spielminute konnten die Roadrunners noch erfolgreich abwehren, jedoch kam es in der 7. Spielminute dann zum Ausgleich durch die Freiburger. In der 11. und 13. Spielminute konnten beide Mannschaften schnelle Tore erzielen, sodass es zum Ende des ersten Drittels mit einem 2:2 Pausenstand in die Drittelpause ging.

Im zweiten Drittel nahm das Spiel dann an Fahrt auf und es wurde ein körperlich, intensives Play-Off Spiel. In der 27. Spielminute konnte Spielertrainer Q Mezger die Führung für die Salzstädter erzielen, jedoch hielt diese Führung nicht lange an, da die Beasts eine Minute später das Spiel wieder ausgleichen konnten. Kurz vor Ende des zweiten Drittels ging der RRV II nochmals in Führung. Diesmal war der Torschütze Max Friedrich auf Zuspiel von Marco Krauth. So gingen die Roadrunners mit einer knappen 4 zu 3 Führung in die letzte Drittelpause.

Das entscheidende Drittel hätte nicht besser beginnen können. Wieder traf Marco Krauth und erhöhte den Spielstand auf 5 zu 3 und das gerade mal 11 Sekunden nach dem Wiederanpfiff. Drei Minuten später erhöhte René Hölzer auf 3:6 und einige Friedrichshaller wiegte sich schon in Sicherheit. Da hatte man die Rechnung aber ohne die Breisgau Beasts gemacht. Mit drei aufeinanderfolgenden Toren schockten sie die Roadrunners und es stand zur 54. Spielminute plötzlich 6:6. Der erlösende Siegtreffer fiel in der 56. Spielminute durch Marco Krauth der nicht nur den RRV zum Sieg schoss, sondern mit diesem Tor auch einen Hattrick erzielen konnte. Noch war das Spiel jedoch nicht abgepfiffen. Der Druck der Freiburger auf das Friedrichshaller Tor zwang die Roadrunners zu defensiven Höchstleistungen, vor allem Torhüter Denis Walter war immer zur Stelle und verhinderte den Ausgleich souverän. Als den Beasts dann 100 Sekunden vor Schluss noch einen Penaltyschuss gewährt bekamen, war die Anspannung in der Jahnhalle förmlich spürbar. Doch auch in dieser Situation behielt Goalie Denis Walter einen kühlen Kopf und parierte die Chance auf den Ausgleich.

Nachdem die letzten Sekunden auf der Uhr verstrichen waren, gab es für die Friedrichshaller Spieler kein Halten mehr und man feierte gebührend den Sieg und die Meisterschaft der Landesliga Süd-West. Mit der Übergabe des Meisterpokals an unseren Kapitän Stefan Friedrich begann eine lange Nacht des Feierns. Wir bedanken uns herzlich bei den mitgereisten Fans für die Unterstützung und den Breisgau Beasts für das spannende Play-Off Finale 2016!

Zurück